AminoSkin Logo

AminoSkin FAQ.

Aminosäuren im Sport.

Q. Warum sind Aminosäuren im Sport wichtig?

A. Aminosäuren sind die kleinsten Bausteine im menschlichen Körper zur Bildung von Körpersubstanzen (Muskeln, Sehnen, Bänder, Haut, Haare,...). Zudem werden durch Aminosäuren wichtige Stoffwechselvorgänge reguliert und das Immunsystem gestärkt. Im Körper laufen diese Prozesse ständig ab. Daher ist eine permanente Verfügbarkeit von Aminosäuren erforderlich.

Aminosäuren, die der Körper benötigt, jedoch nicht selbst herstellen kann, heißen essentielle Aminosäuren und müssen mit der Nahrung aufgenommen werden. Die anderen, nicht essentiellen, Aminosäuren kann der Körper selbst synthetisieren. Unter bestimmten Bedingungen wie Stress, Erkrankungen, bei sportlichen Belastungen oder nach Operationen kann es sinnvoll und nötig sein, Aminosäuren zu ergänzen. 

Sportliche Belastungen sorgen im Körper für einen stetigen Auf-, Ab- und Umbau von Körpersubstanz (Muskeln, Bänder, Sehnen,...). Damit diese Prozesse ablaufen können, werden Aminosäuren als Bausteine benötigt. Speziell bei Sportlern besteht daher ein erhöhter Bedarf an Aminosäuren, was eine Zusatzversorgung sinnvoll macht. Das kann neben einer Leistungssteigerung (Kraft, Ausdauer), auch zu einer Förderung der Regeneration führen. Der Einsatz von Aminosäuren fällt dabei in einen absolut legalen Bereich und hat nichts mit Doping zu tun.

Das Ziel der natürlichen Leistungssteigerung ist die Förderung eines Athleten vor, während oder nach dem Training bzw. Wettkampf, um die Leistungsfähigkeit und Regeneration zu verbessern. Aminosäuren sagt man diese Förderung in vieler Hinsicht nach. Physische Prozesse werden unterstützt, die Energiebereitstellung während des Trainings und Wettkampfs verbessert, die Ermüdung der Muskulatur hinausgezögert und die Regeneration gefördert.

Q. Wie wirkt die Aminosäure Arginin?

A. Arginin dient u.a. zur Herstellung von Stickstoffmonoxid (NO) im Körper. Das Stickstoffmonoxid (NO) ist ein wichtiger Botenstoff, um entscheidende Signale weiterzuleiten und zelluläre Funktionen zu regulieren. Es erweitert die Blutgefäße und fördert damit den Blutfluss im Muskelgewebe. Die verbesserte Durchblutung steigert die Versorgung der Muskulatur mit Sauerstoff und Nährstoffen, was die Leistungssteigerung auslöst. Zudem wird der Sauerstoffverbrauch der Muskulatur optimiert und damit die Leistung des Herz-Kreislauf-Systems verbessert.

Arginin ist besonders im Kraftsport sehr beliebt. Denn neben der verbesserten Durchblutung der Muskulatur und der damit verbesserten Sauerstoff- und Nährstoffversorgung, bewirkt Arginin zudem einen Pumpeffekt. Die dadurch hervorgerufene Leistungssteigerung in Kombination mit einem prallen, aufgepumpten Muskel ist unter Kraftsportlern sehr geschätzt.

Q. Wie wirkt die Aminosäure Taurin?

A. Taurin wird häufig als Aminosäure bezeichnet, ist jedoch streng wissenschaftlich betrachtet eine Aminosulfonsäure, die im menschlichen Körper beim Abbau der Aminosäuren Cystein und Methionin entsteht. Taurin ist sehr effizient bei der Umsetzung von Laktat, welches sich bei intensiven Belastungen anhäufen kann und sich dann negativ auf die Leistungsfähigkeit von Athleten auswirkt. Durch Taurin wird also die natürliche Ermüdung der Muskulatur verzögert. Die Versorgung der Muskulatur mit Taurin während des Trainings oder Wettkampfs ist entscheidend für eine verbesserte Ausdauerleistung.

Weiterhin vergrößert Taurin das Zellvolumen, indem es die Wasseraufnahme der Muskulatur verbessert. Dadurch wird eine verbesserte Synthese von Muskelproteinen bewirkt, was zu Muskelhypertrophie führt und gleichzeitig Schäden an der Muskelzelle reduziert. Taurin verbessert zusätzlich die Umwandlung von Glykogen zu Glukose, als wichtigsten Energielieferanten der Muskeln.

Q. Wie wirkt die Aminosäure Glutamin?

A. Durch körperliche Belastung sinkt die intramuskuläre Glutaminkonzentration und vermindert somit das Zellvolumen, was einen katabolischen Effekt (Körpersubstanz wird abgebaut) erzeugt. Die Zufuhr von Glutamin steuert diesem entgegen, bewirkt die Erhaltung des Zellvolumens und verstärkt zudem die anabole Phase (Körpersubstanz wird aufgebaut). Die positive Wirkung auf die Regeneration, die Vergrößerung des Zellvolumens und die anti-katabole Wirkung machen Glutamin zu einer sehr wichtigen Aminosäure. Die Verfügbarkeit von Glutamin ist weiterhin ein bedeutender Faktor bei der Proteinsynthese und verbessert die Speicherung von Glykogen. Damit wird der anabole und regenerative Effekt verstärkt.

AminoSkin im Detail.

Q. Welche Idee steckt hinter AminoSkin?

A. AminoSkin beruht auf der innovativen Idee, Aminosäuren über die Haut direkt in der Muskulatur bereitzustellen. Die 500 Dalton Rule bildet die Grundlage für dieses Wirkprinzip. Denn diese besagt, dass prinzipiell alle Substanzen, mit einem Molekulargewicht von weniger als 500 Dalton, die Hautbarriere überwinden können. Die 500 Dalton Rule ist allgemein gültig, denn Krankheitserreger, pharmakologische Wirkstoffe und topische Medikamente, mit einem Molekulargewicht kleiner als 500 Dalton, können über die Haut aufgenommen werden:

Die in AminoSkin enthaltenen Aminosäuren haben folgende Molekulargewichte und können gemäß der 500 Dalton Rule über die Haut aufgenommen werden:

- Arginin 174,20 g/mol (Dalton)

- Taurin 125,14 g/mol (Dalton)

- Glutamin 146,15 g/mol (Dalton)

Weiterführend folgt eine wissenschaftliche Sichtweise auf die 500 Dalton Rule:

„Human skin has unique properties of which functioning as a physicochemical barrier is one of the most apparent. The human integument is able to resist the penetration of many molecules. However, especially smaller molecules can surpass transcutaneously. They are able to go by the corneal layer, which is thought to form the main deterrent. We argue that the molecular weight (MW) of a compound must be under 500 Dalton to allow skin absorption. Larger molecules cannot pass the corneal layer. Arguments for this "500 Dalton rule" are; 1) virtually all common contact allergens are under 500 Dalton, larger molecules are not known as contact sensitizers. They cannot penetrate and thus cannot act as allergens in man; 2) the most commonly used pharmacological agents applied in topical dermatotherapy are all under 500 Dalton; 3) all known topical drugs used in transdermal drug-delivery systems are under 500 Dalton. In addition, clinical experience with topical agents such as cyclosporine, tacrolimus and ascomycins gives further arguments for the reality of the 500 Dalton rule. For pharmaceutical development purposes, it seems logical to restrict the development of new innovative compounds to a MW of under 500 Dalton, when topical dermatological therapy or percutaneous systemic therapy or vaccination is the objective.“

Bos, JD / Meinardi, MM (2000). The 500 Dalton rule for the skin penetration of chemical compounds and drugs. http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10839713. 11.03.2013

Q. Welche AminoSkin Sportlotionen gibt es?

A. Es gibt aktuell drei Sportlotionen von AminoSkin, die jeweils eine andere Aminosäure enthalten und die Leistungsfähigkeit von Sportlern unterschiedlich unterstützen: 

AminoSkin Power enthält Arginin, eine für den Menschen semi-essentielle Aminosäure und ist ideal für die Unterstützung der Leistungsfähigkeit bei hohen Intervall- und Submaximalkraftbelastungen geeignet. Sportartspezifisches Intervall- und Krafttraining bildet in fast alllen Einzel- und Mannschaftssportarten einen wichtigen Bestandteil des Trainings. Dieses zeichnet sich durch abwechselnde Belastungs- und Erholungsphasen (sogenannte Intervalle) aus.

AminoSkin Endurance enthält Taurin, eine Aminosulfonsäure und ist ideal für die Unterstützung der Ausdauerfähigkeit bei langen Ausdauereinheiten geeignet. Ausdauertraining zeichnet sich durch Trainingsformen aus, die über einen langen Zeitraum eine kontinuierliche und gleichmäßige Belastung fordern - seien es dynamische Bewegungsabläufe (Radsport, Laufsport, Schwimmen, Racketsport) oder statische Haltearbeit (Klettern, Turnen, Kitesurfen).

AminoSkin Recovery enthält die proteinogene Alpha-Aminosäure Glutamin. Durch die besondere Zusammensetzung und die spezielle Wirkformel ist AminoSkin Recovery ideal für die Unterstützung der Regenerationsfähigkeit nach jedem Training und Wettkampf geeignet.

Q. Wo liegen die Anwendungsbereiche von AminoSkin?

A. Die sehr feinteiligen Sportlotionen werden im täglichen Training und Wettkampf bei Athleten aus dem Breiten- und Profisport angewendet. AminoSkin lässt sich in vielen Sportarten sehr gut verwenden und bietet dem Sportler einen hohen Nutzen. Einsatzbereiche sind Intervall- und Ausdauerbelastungen sowie die Regeneration nach Trainingseinheiten und Wettkämpfen. 

Q. Welche Vorteile bietet AminoSkin?

A. Mit AminoSkin ist die gezielte und lokale Versorgung der Muskulatur mit Aminosäuren erstmals möglich. Somit wird ein Wirk- und Streuverlust, der bei der oralen Aufnahme entsteht, vermindert und der durch eine sportliche Belastung ohnehin schon belastete Magen-Darm-Trakt geschont.

Q. Wie wende ich die AminoSkin Sportlotionen an?

A. Allgemein lässt sich die Anwendung von AminoSkin wie folgt darstellen:

Q. Welche Menge sollte aufgetragen werden?

A. Prinzipiell gilt, dass AminoSkin wie jede andere Lotion oder Creme aufgetragen wird. Das entspricht - je nach Muskelgruppe - einer Menge von etwa 6-8ml. Die Dosierung ist dank der AminoSkin Verpackung (Airless-Dispenser) sehr einfach.

Q. Wie verhält sich AminoSkin beim Auftragen?

A. Das Auftrageverhalten von AminoSkin ist speziell auf die Bedürfnisse von Sportlern abgestimmt. Die Sportlotionen lassen sich leicht verteilen, zeichnen sich durch eine extrem feine Konsistenz aus und ziehen innerhalb kürzester Zeit komplett ein. Nach dem Auftragen wird AminoSkin ca. 1-2 Minuten einmassiert. Danach ist die Haut wieder trocken und die gewünschte Kleidung kann wie gewohnt angelegt werden.

Die Sportlotionen von AminoSkin werden nicht heiss und fetten nicht nach. Das macht die Anwendung sehr angenehm - ob vor dem Sport oder nach dem Sport. Sport- und Freizeitkleidung kann unmittelbar nach dem Auftragen wieder angelegt werden.

Q. Wie lange hält die Wirkung an?

A. Die Wirkung hält ca. drei Stunden an und kann bei längeren Belastungen (z.B. Triathlon, 24h Rennen,...) je nach Bedarf wieder aufgefrischt werden.

Q. Wie viele Anwendungen sind mit einem AminoSkin Produkt (150ml) möglich?

A. Bei einer Menge von 6-8ml je Anwendung sind mit einem 150ml Vollprodukt circa 19-25 Anwendungen möglich. Bei drei Trainingseinheiten pro Woche reicht ein AminoSkin Vollprodukt demnach für sechs bis acht Wochen.

Q. AminoSkin - Nahrungsergänzung, Arzneimittel oder Sportlotion?

A. Bei AminoSkin handelt es sich um Sportlotionen, die Aminosäuren enthalten. Da die Lotionen direkt auf der Haut angewendet werden, entscheidet sich AminoSkin grundlegend von Nahrungsergänzungs- mitteln mit Aminosäuren, die über den Mund aufgenommen werden.

Hinsichtlich Arzneimitteln liegt ebenfalls ein bedeutender Unterschied vor. Denn diese zielen primär auf eine Heilung, Linderung oder Verhütung von menschlichen Krankheiten oder krankhafter Beschwerden ab. Bei AminoSkin liegen diese Anwendungsbereiche jedoch in keiner Weise vor.

Die alleinige Tatsache, dass die in AminoSkin enthaltenen Aminosäuren Arginin, Taurin und Glutamin bioverfügbar bereitgestellt werden, macht die Sportlotionen weder zu einem Nahrungsergänzungsmittel, noch zu einem Arzneimittel. AminoSkin ist ordnungsgemäß als Sportlotion zugelassen.

Q. Ab 2013 gibt es AminoSkin in einer neuen Version - was hat sich geändert?

A. Die AminoSkin Produkte wurden hinsichtlich des Auftrageverhaltens, der Konsistenz, des Geruchs und der Verpackung neu entwickelt. Zudem werden mit den neuen Sportlotionen sehr hochwertige Rohstoffe verwendet, sodass die Qualität von AminoSkin garantiert werden kann. Im Rahmen der Qualitätssicherung werden alle Inhaltsstoffe lückenlos dokumentiert und die komplette Entwicklung und Produktion findet in Deutschland statt - AminoSkin ist seit 2013 Made in Germany.

Das Ergebnis des neuen Herstellungsprozesses ist eine sehr feine Konsistenz der Emulsionen. Somit wird gewährleistet, dass die Sportlotionen sehr schnell in die Haut einziehen. Die neuen AminoSkin Produkte sind in 150ml Airless-Dispensern mit Schutzkappe erhältlich. Diese ermöglichen eine hygienische und genau dosierbare Entnahme der Sportlotionen.